header-blog-stefan-vetter
blockHeaderEditIcon
Berufsunfähigkeitsversicherung, Stefan Vetter, Ihr Makler in Wunsiedel, informiert aktuell über Geld- und Versicherungsangelegenheiten
    Mär 29 2020

    Homeoffice – Lücken im Versicherungsschutz

    Bund, Länder und Gemeinden sorgen mit immer strengeren Auflagen dafür, dass sich der physische soziale Kontakt in der Öffentlichkeit minimiert. Die Bürger wurden angehalten ihre Wohnungen kaum noch zu verlassen. Aufgrund der aktuellen Situation stellen Unternehmen mögliche Arbeitsplätze auf Homeoffice um. Arbeiten von zu Hause aus ist für viele Arbeitnehmer Neuland und so mancher fragt sich nun, wie es denn um den Versicherungsschutz in den eigenen vier Wänden bestellt ist.

    Hauptproblem ist die Trennung beruflich und privat

    Das Hauptpro

    Hier weiter lesen ...

    Mär 25 2020

    Verhalten beim Absturz der Kapitalmärkte

    Das Coronavirus, das sich mittlerweile zu einer globalen Pandemie entwickelt hat, hält seit mehreren Wochen die Menschen fest in seinem Griff. Weltweit reagieren die Regierungen auf die deutlich steigenden Infektionen mit Grenz- und Ausgangssperren sowie der Schließung von Geschäften. Unternehmen, denen derzeit ein Großteil ihres Umsatzes wegbricht, stoppen ihre Produktion, stellen auf Kurzarbeit um und/oder schicken, wenn möglich, ihre Belegschaft ins Home-Office.

    Angesichts der hiermit ausgelösten massiven Unsicherheit und der Frage „Wie

    Hier weiter lesen ...

    „Um manche Lebensversicherer und Pensionskassen steht es nicht gut!“

    Der Präsident der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Felix Hufeld, zeigt sich besorgt um die Stabilität der deutschen Lebensversicherer und Pensionskassen. Anlässlich seiner Rede beim diesjährigen Neujahrsempfang der BaFin machte er deutlich, dass die Behörde in diesem Jahr ein besonderes Augenmerk auf die Gesellschaften legen wird.

    Immer schwieriger, Zinsversprechen zu erwirtschaften

    Bei seiner Rede sagte der Präsident: „Wie ist es um die Lebensversicherer und Pensionskassen bestel

    Hier weiter lesen ...

    Mär 11 2020

    Anleger müssen Zähne zusammen beißen

    Für die Finanzmärkte war der letzte Montag ein rabenschwarzer Tag - rund um den Globus brachen an diesem Tag die Aktienkurse stark ein und viele Investoren reagierten panisch auf dieses Ereignis. Der bekannte DWS-Fondsmanager Klaus Kaldemorgen sieht dagegen wenig Grund zur Sorge. "Was am Montag passiert ist, ist eine technische Marktreaktion", sagte er im Gespräch mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ).

    Keine Verschlechterung der fundamentalen Lage

    Der Kurskollaps hat aber nichts mit einer verschlechterten fundamentalen Lage zu t

    Hier weiter lesen ...

      fusszeile-maklerwun
      blockHeaderEditIcon
      Benutzername:
      User-Login
      Ihr E-Mail
      *